Radltour durch Aubing zu den Direktvermarktern

Bei schönem Wetter startete die Tour mit dem Landtagskandidat und Stadtrat Hep Monatzeder und Stadträtin Katrin Habenschaden vom Aubinger S-Bahnhof, nachdem Karin Binsteiner und Dagmar Mosch aus dem Aubinger Bezirksausschuss Einiges rund um den S-Bahnhof erläuterten.

Die Tour ging zunächst zum Kleinen Hofladen von Monika Hagl in der Ubostraße. Dort erwartete uns bereits eine schmackhafte Auswahl ihrer Produkte inklusive einer Führung durch die Ställe für die interessierten Kinder. Danach gab es einen Besuch beim Aubinger Öko-Laden in der Altostraße. Dort wurde auch der Lebensmittel-Automat mit 24-stündigem Zugang „bewundert“. Er hat wohl schon viele „Feste“ gerettet!

Bei Elke Lampertsdörfer, Eichenauer Straße, gab es eine Führung durch die Gärtnerei, die viel größer ist als es von der Straße den Anschein macht. Sie besitzt auch mit ihren zwei Hütehunden eine Schafherde, die gerade in Freiham graste. Im Garten ihres Wohnhauses hält sie noch einige ganz junge und alte Schafe zum Streicheln.

Den Abschluss bildete ein Besuch auf dem Hof Georg Koch an der Eichenauer Straße. Vor einigen Jahren baute die Familie Koch einen Aussiedlerhof mit einem großen Laufstall für das Milchvieh außerhalb von Aubing; dieser große Kuhstall ist immer die Attraktion für Groß und Alt. Mit dem dort gekauften Käse und weiteren unterwegs gekauften Lebensmitteln ging die Radltour mit einer Brotzeit zu Ende.      

Von den TeilnehmerInnen wurde mehrfach der Wunsch geäußert, solche Radltouren öfter anzubieten. Das werden wir gerne tun!

Sonntag, 16. Dezember 2018
http://www.gruene-muenchen-pasing.de/ansicht-news/news/radltour-durch-aubing-zu-den-direktvermarktern/